Schulhauskonferenz am Sprachengymnasium

Drei Bereiche standen zur Auswahl: „Vertiefen fachlicher Inhalte durch Wahlmöglichkeiten“ - „Stärkung der Fähigkeiten zum eigenverantwortlichen/offenen Lernen“ - „Kontakte zur Arbeitswelt und Beteiligung an internationalen Projekten“.

In gemischten Gruppen wurden dazu zuerst Ideen gesammelt, dann konkrete Vorschläge für die Umsetzung ausgearbeitet und auf Plakaten festgehalten. Zum Abschluss gab es ein Voting für den überzeugendsten Vorschlag. An dessen konkreter Umsetzung soll nun in den nächsten Schritten der Schulentwicklung weitergearbeitet werden.

  

Insgesamt konnten zahlreiche gute Ideen zusammengetragen werden und die Versammlung ging mit dem Wunsch auseinander, für die Zukunftsplanung nicht nur das Siegerplakat zu berücksichtigen, sondern großzügig aus dem reichen Ideenpool zu schöpfen.