Junge Europäer – Juvenes Translatores

Die beste Übersetzung jedes EU-Landes wird mit einer Reise nach Brüssel belohnt, wo die Sieger in feierlichem Rahmen ausgezeichnet werden.

Der Wettbewerb wird alljährlich von der Europäischen Kommission organisiert. In der  Ausschreibung wird betont dass, Sprachenlernen die Menschen zusammenbringe und ein besseres Verständnis anderer Kulturen vermittle. Fremdsprachenkenntnisse ermöglichen den Jugendlichen – den Erwachsenen von morgen – in ganz Europa zu studieren und zu arbeiten. Daher soll der Wettbewerb den Wunsch junger Menschen fördern, eine oder mehrere Fremdsprachen zu lernen, damit die Europäer „in Vielfalt geeint“ sein können. Eine Zielsetzung, die perfekt auf das Sprachengymnasium zugeschnitten ist und der mehrsprachigen und europaorientierten Ausbildung am Gymnasium entspricht.