Flüchtlinge sind keine Touristen

  

Anschließend berichteten unsere vier Gäste aus Westafrika - Ex-Bewohner des „Fischerhauses“ in Vintl und Mitwirkende am Fotoprojekt zur Ausstellung - über ihr persönliches Schicksal als Flüchtlinge, ihren Weg nach und ihr Leben in Südtirol und stellten sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler in kleinen Gesprächsrunden.

Nadja Schuster von der Landesabteilung für Soziales (Bereich Flüchtlinge, Ausländer, Sinti und Roma) lieferte in ihrem Referat interessante Daten und Fakten zur Flüchtlingsproblematik in Italien und der EU.

Mit einem kleinen Buffet zum Abschluss bedankten sich die Schülerinnen und Schüler bei ihren Gästen.