Antibes Revue passieren lassen!

  

Die Schülerinnen und Schüler sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Abends, der Eltern, Freunden und Lehrpersonen einen Einblick in die Sprachwoche und die französische Kultur bieten sollte.
Zu Beginn thematisierte ein Sketch in Französisch und „Psairerisch“ die sprachlichen und kulturellen Hürden einer Reise nach Frankreich und sorgte für so einige Lacher. Eine von allen drei Klassen gestaltete Präsentation ließ die Woche Revue passieren. Anschließend beeindruckte die Schülerin Anna Wolf, begleitet von Anna Peer des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums am Saxofon, mit „Une douce chansonnette“ am Klavier. Die vielen Eindrücke in bewegten Bildern zeigte ein von Roland Hillebrand gestalteter Film. Den Abschluss bildete eine Diashow, die von Eliana Ardelean musikalisch umrahmt wurde. Sie sang und spielte das Chanson „Quelqu’un m’a dit“ von Carla Bruni.
Um den Abend französischer Lebenskunst perfekt zu machen, eröffnete das dreiköpfige Moderatorenteam schließlich das Buffet, das mit zahlreichen Spezialitäten wie Quiche und Tarte au citron aufwartete. Die vor Ort zubereiteten Crêpes fanden reißenden Absatz. Umrahmt wurde das Buffet von einer Ausstellung. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten die von ihnen gestalteten Reisejournals und die Kunstbücher, die sie zu Picasso und  Matisse gestaltet hatten.