Kürzungen im Wahlbereich

Leider können im heurigen Schuljahr nicht alle von den Schülerinnen und Schülern gewählten Angebote im so genannten Wahlbereich durchgeführt werden.

Bis Ende März haben die Schülerinnen und Schüler die Angebote ausgewählt, die sie im heurigen Schuljahr besuchen wollten. Erst im August zeichnete sich ab, dass die Schule nicht das gesamte Personal für den Wahlbereich erhalten wird. 

Aus diesem Grund musste das Wahlangebot für die ersten, zweiten und dritten Klassen gekürzt werden. Besonders stark ist von dieser Einschränkung der Instrumentalbereich betroffen . Die von der Kürzung betroffenen Schülerinnen und Schüler werden von den Lehrpersonen informiert.

Wir bedauern, dass das Wahlangebot so stark gekürzt werden musste, da auf diese Weise ein an unserer Schule seit vielen Jahren verankertes Angebot verringert wird. Bereits im auslaufenden Pädagogischen Gymnasium gab es an unserer Schule ein breites Angebot an "Freifächern". Dieses bewährte Angebot fand nun in der reformierten Oberschule unter der Bezeichnung "Wahlangebot" Eingang in das Bildungsangebot. Leider fällt es nun großteils dem Sparstift zum Opfer.

Trotz intensiver Bemühungen konnten wir die erforderlichen Personalressourcen nicht erhalten. Wir bitten Schülerinnen, Schüler und Eltern um Verständnis.