Podiumsdiskussion zu den Parlamentswahlen

Am Donnerstag, 22. September 2022, führte die Klasse 4K/ku in der Geschichtsstunde eine Podiumsdiskussion zu den Parlamentswahlen in Italien am darauffolgenden Sonntag durch. Die Klasse wurde in fünf Gruppen aufgeteilt, vier davon repräsentierten die Parteien und eine das Publikum bzw. die Journalisten*innen verschiedener Zeitungen. Die vier Gruppen mussten die Standpunkte der gewählten Partei zu gewissen aktuellen Themen recherchieren und kurz ihre Anliegen vorstellen. Die Aufgabe des Moderators übernahm Prof. Egger. Die vertretenen Parteien waren Partito Democratico, Movimento 5 Stelle, Azione/ItaliaViva und Fratelli d’Italia/Lega/Forza Italia. Die Schüler*innen im Publikum suchten sich drei Radiosender bzw. Zeitungen aus und sie hatte den Auftrag Fragen zu aktuellen Themen zu stellen, wie zum Umweltschutz, zu den Rechten der LGBTQ+ Bewegung, zur Inflation, zur Migration, zum Mindestlohn, zur Energiekrise und zur Südtiroler Autonomie. Jede Gruppe äußerte ihre eigene Meinung zu den Themen aufgrund der Recherche zur gewählten Partei.

Die Klasse diskutierte über eine halbe Stunde und die Diskussion verlief ansprechend. Die Schüler*innen lernten so die Meinungen und Interessen der Parteien besser kennen.

Autor*innen: Asja, Flora, Marija, Samuel und Michael aus der Klasse 4K/k