Performance und Film

Die in London lebende Künstlerin Barbara Gamper erarbeitete mit den Schülerinnen und Schülern der 3. und 5. Klasse K/Ku ein interessantes Projekt. Ausgehend von performativen Techniken und Körpererfahrung zu den Themen „Wie siehst Du die Zukunft? Real/Virtuell, wo liegt die Grenze? Europa, damals und Heute...? entstanden in Kleingruppen interessante Bewegungsabläufe, welche dann im öffentlichen Raum von Meran aufgeführt und filmisch dokumentiert wurden. In einen Overall gekleidet und mit einer Maske versehen, konnten alle Beteiligten sich in einer neuen und anderen „Rolle“ erleben.

Die Performancetechnik zum einen, die filmische Dokumentation und Technik des Filmschnitts zum anderen _waren eine interessante Bereicherung für die Kunststudenten.