Parlamentswahlen in Italien: Expertenvortrag

Am 15.09.2022 veranstalteten die Gymnasien Meran einen Vortrag des Politikexperten und Meinungsforschers Hermann Atz in der Aula der WFO Meran zu den Parlamentswahlen am 25.09.2022. Alle 5. Klassen sowie einige 4. Klassen unserer Schule nahmen daran teil. Diese Veranstaltung war vor allem deshalb relevant, da die kommenden Wahlen für viele Schüler*innen die ersten Wahlen waren, an denen sie teilnehmen durften. Nach der Pause um 10:30 Uhr begaben sich die Klassen in die Ariston-Galerie, die Präsentation fand von der vierten bis zur sechsten Unterrichtsstunde statt. Herr Atz erklärte die Vorgehensweise bei den Wahlen, wie kompliziert das Wahlsystem in Italien ist und was zu beachten sei. Es gab die Möglichkeit, welche viele Schüler*innen ergriffen, Fragen in einen Chat auf einen eigens für diese Veranstaltung eingerichteten Team auf Microsoft Teams zu stellen. Es wurden Fragen zum Umweltschutz, zur Ehe für alle, zu Protesten wie Fridays For Future und ob diese von der Politik ernstgenommen werden, oder ob Parteien christliche Ideale in ihr Wahlprogramm stellen dürfen, wenn Staat und Kirche eigentlich getrennt sein sollten, gestellt. Hermann Atz versuchte möglichst objektive Antworten zu geben. Leider konnte der Experte die „brennende Frage“, warum Bleistifte bei Wahlen verwendet werden müssen, obwohl man diese beim Ausfüllen von Tests und Anträgen nicht verwenden darf, nicht beantworten. Es war für die Schüler*innen ein interessanter Einblick in die Geschicke der italienischen Politik und in das Wahlsystem, damit sie am 25. September 2022 eine fundierte Entscheidung treffen konnten.

Autorin: Lea Patscheider