Die Kunst des freien Sprechens – Workshop mit Johanna Porcheddu

Freies Sprechen – nichts scheint so einfach, nichts ist so schwer. Die SchülerInnen der Klasse 2A/Sp des Sprachengymnasiums "Beda Weber" waren deshalb voll bei der Sache, als Johanna Porcheddu, Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin, ihnen im Workshop zum Thema „Freies Sprechen“ wichtige Grundlagen im Bereich des Vortragens und Haltens von Reden vermittelte. Bei sehr ansprechenden und vergnüglichen Übungen lernten die SchülerInnen, die Scheu, vor Publikum zu sprechen, zu überwinden, Texte angemessen zu rezitieren und kurze Reden zu halten. Auch die Kunst der richtigen Aussprache lernten sie in den 12 Stunden, die von der pädagogischen Abteilung der deutschen Bildungsdirektion finanziert wurden. Die SchülerInnen waren mit großer Motivation und viel (Körper-)Einsatz dabei, übten kleinere Szenen ein und erfuhren, wie Mimik, Gestik und Haltung über die Sprache miteinander verbunden sind...

 

Statements der SchülerInnen zum Workshop:

 

Mir persönlich hat der Workshop sehr gut gefallen. Ich hatte viel Spaß dabei und habe dabei auch sehr viel Nützliches gelernt. Ich bin sehr dankbar, dass ich daran teilnehmen durfte, und finde, dass man eine solche Gelegenheit auf keinen Fall verpassen sollte.

Jin Hao

 

Der Workshop hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang war ich von der Idee, vor der ganzen Klasse sprechen zu müssen, nicht so angetan, aber dank diesem Workshop weiß ich, ich bin nicht die Einzige, die Angst davor hat. Ich konnte sehr viel für mich mitnehmen und fühle mich auch etwas selbstbewusster.

Anna Unterweger

 

Anfangs war ich nicht von diesem Workshop überzeugt. Die Angst, vor Publikum zu sprechen, überwältigte mich. Durch viel Übung habe ich es letztendlich geschafft, mich wohler zu fühlen. Durch ihr freundliches Lächeln hat Johanna jeden dazu gebracht, vor dem Publikum zu sprechen.

Nur weiterzuempfehlen!

Nadja Quaglia