„One love, one heart”: So this was Xmas…

In nur einer Woche haben auch heuer wieder viele Schülerinnen und Schüler der Schulstellen Rennweg und Otto Huber ein tolles Weihnachtsprogramm über die Bühne unserer Aula gebracht. Das Programm war bunt gemischt und mit viel internationalem Flair. Weihnachtliche Klavier- und Gitarrenklänge wechselten sich mit Sologesang und Duetten ab.

 

Bildergalerie

Ein kurzes, lustiges Theaterspiel, in welchem sich der Teufel mit Petrus um die Seelen einiger Sünder streitet, sorgte ebenso wie die Lesung von Auszügen aus Harry Potter für eine weihnachtliche Stimmung der besonderen Art.

Zwei Ballerinas tanzten anmutig sowohl zu „Amelie“ als auch zu den rockigen Rhythmen einer neu gegründeten Band. Gleich mehrere special guests sorgten für Furore. Freunde und Geschwister aus dem Realgymnasium und der Mittelschule Passeier heizten die Stimmung auf ihren Drums ein.

Evangelist, der Überraschungsgast aus Nigeria, der sich im Zuge eines Projektes mit dem Meraner Flüchtlingsheim „Haus Arnika“ bereit erklärt hatte für uns zu singen, hat mit seinen Rasta-Locken und seiner afrikanischen Stimme mit dem Lied „One Love“ von Bob Marley alle begeistert und uns an die Weihnachtsbotschaft erinnert: „One love, one heart – Give thanks and praise to he Lord and we will feel alright.“