Vielfältig, rockig, berührend!

So könnte das Konzert der Schülerinnen und Schüler des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Musik für die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule „Carl Wolf“ Fachrichtung Musik vom Freitag, 23. Februar 2018 kurz umschrieben werden. In der voll besetzten Aula konnten die Zuhörer/Innen junge Musikerinnen und Musiker mit verschiedensten Instrumenten erleben, die sich in den unterschiedlichsten Stilrichtungen sichtlich wohl fühlten. Nach der feierlichen Eröffnung durch die Orgel, widmete sich das Schulblasorchester in seiner Musik den Bergen, im Besonderen der Bergwelt Südtirols. Bewegt von den irischen Klängen der Streicher ließen zwei Sängerinnen mit ihren sanften Balladen erstmals Gänsehautfeeling im Publikum aufkommen. Nach einem alpenländischen Intermezzo von Harmonika und Klarinette bot das Sängerensemble dem Publikum einen mit choreographischen Elementen garnierten Augen- und Ohrenschmaus. Sechshändig wurde das Konzert anschließend am Klavier fortgesetzt. Nachdem die Harfe mit einer englischen Weise an die zuvor gehörte irische Musik der Streicher erinnert hatte, präsentierte sich das Flötenduo äußerst aufgeweckt und spielfreudig. Der Konzertreigen wurde mit zwei Songs der Schulband in rockiger Art und Weise abgeschlossen. Der anschließende große Applaus der Mittelschüler und Mittelschülerinnen würdigte die gebotenen Leistungen der Ausführenden und ließ die Zufriedenheit des Publikums erahnen.