Viel Applaus für das Musical „Das Königsspiel“

Gelungene Premiere für die dritte Musicaleigenproduktion des Gymme Meran im Stadttheater.

„Am Ende siegt die Menschlichkeit!“ – mit dieser Hoffnung stellen sich die SchülerInnen des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Musik dem stürmischen Schlussapplaus des Prämierenpublikums des Musicals „Das Königsspiel“.

Eine quotenumkämpfte Realityshow, der harte und intrigante Kampf um die Macht und schlussendlich der Sieg von Freundschaft und Liebe sind die Ingredienzien der diesjährigen Musicaleigenproduktion des Gymme.

Rund 100 SchülerInnen haben unter der Leitung der Professoren Maria Killingseder, Martin Graber und Johannes Kofler seit Anfang des Schuljahres mit unerschöpflicher Energie an diesem Bühnenstück gearbeitet. Text und Songs (3C) wurden geschrieben, Musik für Sänger und Orchester komponiert (Thomas Mitterhofer, Martin Graber) und einstudiert, Choreographie (Sieglinde Holzner) und Bühnenbild (1K, Dietmar Thaler) entworfen und schließlich nach tagelangen Proben als erstaunlich rundes Musikspile auf die Bühne gebracht.

Die unerwartet überzeugende Einzelleistung der Schauspieler und Sänger (Julia Haller, Maximilian Matzoll, Sophie Masten, Birgit Mairhofer u.v.a.) und das überzeugende Zusammenspiel des großen Schulorchesters mit der Showband stehen dabei fast hinter der überragenden Gesamtleistung des Ensembles. Es ist immer wieder erstaunlich wie leistungsstark, zielorientiert und kreativ junge Menschen arbeiten können, wenn sie über genügend gestalterischen Freiraum verfügen und achtsam koordiniert und geführt werden.

Eine beachtliche Leistung, die nicht zuletzt der überzeugten Unterstützung des Projektes durch Direktor Martin Holzner und das gesamte Kollegium zu verdanken ist.

Bildergalerie