„Reversio“ – Ein theaterpädagogisches Projekt

Im Rahmen des Projekts Utopien erarbeitete die Klasse 2K ein eigenes Theaterstück. Es setzt sich mit der Frage auseinander, was den Schülerinnen und Schülern in ihrem Alltag Angst und was ihnen Mut macht. Themen wie Terror, Mobbing, Druck oder Zukunftsangst lenken den Blick zunächst auf eine dystopische Vision. Aber es gibt Hoffnung: Echte Freundschaft, Lehrer und Eltern, die den Schülern etwas zutrauen, liebevoller Umgang miteinander bringen Farbe, Licht und Zuversicht ins Leben.

Die Schüler/innen der 2K haben das Stück zusammen mit Johannes Kofler und Dietmar Thaler in einem theaterpädagogischen Schwerpunkt entwickelt. Dabei setzten sie sich mit verschiedenen Theatertechniken auseinander. Das Stück ist in allen Teilen selbst geschrieben, hin bis zu den Masken, der Bühnenausstattung, Licht und Musik. Dabei konnten die Buben und Mädchen ihre Fähigkeiten und Interessen einbringen und die Fächer Deutsch und Kunst in idealer Art und Weise miteinander verknüpfen.

Diese besondere Theaterperformance wurde drei Mal in der Aula aufgeführt und auch filmisch dokumentiert. Das Ergebnis ist auf Youtube zu finden: