Meinungsumfrage zur 5- oder 6-Tage-Woche

Auf dieser Seite finden Sie die vier bereits im Vorjahr eingebrachten Stundenplanmodelle mit der Bitte, sie zu analysieren und sich eine Meinung zu bilden. Es handelt sich um zwei Stundenplanmodelle für die 5-Tage-Woche und um zwei Stundenplanmodelle für die 6-Tage-Woche.

Die Stundenplanmodelle wurden den Lehrpersonen bei der letzten Plenarkonferenz in Erinnerung gerufen. Dem Schüler- und Elternrat wurden sie in den vergangenen Wochen ebenfalls noch einmal vorgestellt.

Ich lade Sie dazu ein, die verschiedenen Modelle mit Blick auf den von der Schule wahrgenommenen Bildungsauftrag zu betrachten und mit Kolleginnen und Kollegen, Schülern und Schülerinnen sowie Eltern und Lehrpersonen zu diskutieren. In der Beurteilung der Modelle sollten die pädagogischen Gesichtspunkte und das Lernen der Schüler/innen im Vordergrund stehen.

Ich ersuche Sie darum, heuer möglichst zahlreich an der Befragung teilzunehmen, um Ihrer Vertretung im Schulrat klare Hinweise für die Entscheidungsfindung zu geben. Im Vorjahr war die Beteiligung an der Befragung – bis auf jener des nicht unterrichtenden Personals – gering.

HINWEIS: Falls Sie über die Stundenplanmodelle und über die Abstimmungsmodalitäten bereits Bescheid wissen, können Sie die folgenden Erläuterungen überspringen, indem Sie hier klicken.

Mit dem Zugangscode, den Sie mit dem Umlauf Nr. 137 erhalten haben (ein Code pro Schüler/in, ein Code pro Lehrer/in, ein Code pro Mitarbeiter/in des nicht unterrichtenden Personals, ein Code pro erziehungsberechtigtem Elternteil) können Sie an der Umfrage in der entsprechenden Kategorie (Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern, nicht unterrichtendes Personal) teilnehmen. Für jeden gültigen Code wird die erste Stimmabgabe gewertet. Weitere Einstiege und Stimmabgaben lässt das System zwar zu, sie werden jedoch nicht mehr gezählt.

Sie können von Montag, 29. April bis Samstag, 11. Mai 2012 an der Befragung teilnehmen.

Eltern und Erziehungsberechtigte, die über keinen Internetzugang verfügen, können im oben genannten Zeitraum in den Schulsekretariaten in Papierform an der Befragung teilnehmen. Dabei müssen Sie den ihnen zugeordneten Code vorlegen.

Die Ergebnisse der Umfrage werden der gesamten Schulgemeinschaft auf dieser Webseite mitgeteilt.

Ich mache darauf aufmerksam, dass diese Umfrage ein Stimmungsbild zur Meinung der Schulgemeinschaft liefert. Die effektive Entscheidung über die Umsetzung der 5- oder 6-Tage-Woche und das ab nächstem Schuljahr gültige Stundenplanmodell fällt der Schulrat voraussichtlich in einer Sitzung Anfang Juni. Die in den Schulrat gewählten Vertreter/innen der verschiedenen Kategorien werden die Ergebnisse der Befragung in ihre Überlegungen und in ihre Entscheidung einfließen lassen. Der Schulrat kann in der Diskussion und Beschlussfassung zum Beispiel aus schulorganisatorischen Gründen auch noch Veränderungen an den Stundenplanmodellen vornehmen.

Ich ersuche alle darum, an der Abstimmung teilzunehmen.

 

Besten Dank für Ihre Mitarbeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martin Holzner | Schuldirektor

 

Beschreibung der Stundenplanmodelle für die 5- und 6-Tage-Woche:

 

Der Unterrichtsbeginn am Vormittag ist für alle Modelle um 7.50 Uhr anberaumt.

Die Wochentage mit Nachmittagsunterricht variieren bei allen Modellen und sind in den unten stehenden Grafiken nur exemplarisch angegeben!

Die Stunden für den Instrumentalunterricht und das instrumentale Zusammenspiel für Schüler/innen im Landesschwerpunkt Musik und in den auslaufenden Klassen des Pädagogischen Gymnasiums Fachrichtung Musik werden individuell vereinbart. In den unten dargestellten Modellen sind diese Stunden einbezogen und wie curricularer Unterricht dargestellt. 

 

Fünf-Tage-Woche – Modell A

► Von Mo – Fr je 6 Stunden Unterricht am Vormittag

► Weiters Unterricht an 2 Nachmittagen

     - 34 Wochenstunden: 2 x 2 Stunden, ev. 1 x 4 Stunden

     - 35 Wochenstunden: 1 x 3, 1 x 2 Stunden

     - 36 Wochenstunden: 2 x 3 Stunden

► Bei 35 und 36 Wo.st. evtl. an einem Vormittag nur 5 Stunden und am Nachmittag 1 x 4 Stunden – Grund: Auslastung Turnhallen

Unterrichtsbeginn am Nachmittag um 14.00 Uhr

 

Hier eine exemplarische grafische Darstellung dieses Modells.

Der Nachmittagsunterricht kann auch auf andere Tage fallen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Fünf-Tage-Woche – Modell B

► Von Mo – Fr alternierend 5 oder 6 Stunden Unterricht am Vormittag – 3 lange, 2 kurze Vormittage

► An den Tagen mit kurzen Vormittagen erfolgt Nachmittagsunterricht

     - Unterricht an 2 Nachmittagen

     - 34 Wochenstunden: 2 x 3 Stunden

     - 35 Wochenstunden: 1 x 4, 1 x 3 Stunden

     - 36 Wochenstunden: 2 x 4 Stunden

Unterrichtsbeginn am Nachmittag um 13.40 Uhr

Hier eine exemplarische grafische Darstellung dieses Modells.

Der Nachmittagsunterricht kann auch auf andere Tage fallen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sechs-Tage-Woche – Modell C

► Von Mo – Sa Unterricht – am Samstag 5 Stunden Unterricht

     - 34 Wochenstunden: 5 x 5 Stunden, 1 x 6 Stunden, 1 Nachmittag mit 3 Stunden

      -35 Wochenstunden: 4 x 5 Stunden, 2 x 6 Stunden, 1 Nachmittag mit 3 Stunden

      - 36 Wochenstunden: 3 x 6 Stunden, 3 x 5 Stunden, 1 Nachmittag mit 3 Stunden

► Auch 9. + 10. Stunde muss genutzt werden – Turnhallenauslastung

Hier eine exemplarische grafische Darstellung dieses Modells.

Der Nachmittagsunterricht kann auch auf andere Tage fallen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sechs-Tage-Woche – Modell D

► Von Mo – Sa Unterricht – am Samstag 4 Stunden Unterricht

      - 34 Wochenstunden: 3 x 5 Stunden, 2 x 6 Stunden, 1 Nachmittag mit 3 Stunden

      - 35 Wochenstunden: 3 x 6 Stunden, 2 x 5 Stunden, 1 Nachmittag mit 3 Stunden

      - 36 Wochenstunden: 4 x 6 Stunden, 1 x 5 Stunden, 1 Nachmittag mit 3 Stunden

► Auch 9. + 10. Stunde muss genutzt werden – Turnhallenauslastung

Hier eine exemplarische grafische Darstellung dieses Modells.

Der Nachmittagsunterricht kann auch auf andere Tage fallen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    nach oben

 


 

Wochenstundenanzahl in den auslaufenden und reformierten Schultypen ab 2013/2014

 

Schultyp

1. Klasse

2. Klasse

3. Klasse

4. Klasse

5. Klasse

Sozialwissenschaftliches Gymnasium

34

34

35

35

35

Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit Landesschwerpunkt Musik

35

35

36

36

36

Klassisches Gymnasium

34

34

35

35

35

Sprachengymnasium

34

34

35

35

35

Kunstgymnasium

35

35

36

36

36

Auslaufende Klassen des Pädagogischen Gymnasiums – alle Fachrichtungen

-

-

-

           -

36

Auslaufende Klassen des Humanistischen Gymnasiums – neusprachliche Fachrichtung

-

-

-

           -

36

Auslaufende Klassen des Humanistischen Gymnasiums – klassische Fachrichtung

-

-

-

            -

35

Die Stunden für den Instrumentalunterricht und das instrumentale Zusammenspiel sind im Landesschwerpunkt Musik und für die Fachrichtung Musik in der Wochenstundenanzahl bereits mit berücksichtigt. Sie werden jedoch mit den Schülern und Schülerinnen individuell vereinbart.

 

Zur Online-Abstimmung für Eltern

 

Zur Online-Abstimmung für Schüler/innen

 

Zur Online-Abstimmung für Lehrpersonen

 

Zur Online-Abstimmung für das nicht unterrichtende Personal

 

 

nach oben