Anerkennung außerschulischer Bildungsangebote

Der Schulrat hat am 1. April 2016 die schulinternen Kriterien für die Anerkennung außerschulischer Bildungsangebote verabschiedet.

Die Ansuchen um Freistellung vom Unterricht müssen von den Schülerinnen und Schülern bzw. von ihren Familien bis 15. September eingereicht werden.

Parallel dazu muss der außerschulische Bildungsträger bis spätestens 20. September um Akkreditierung an der Schule ansuchen. Anerkannt werden nur Trägerorganisationen, die bereits auf Landesebene akkreditiert sind.

Bei Annahme der schulinternen Akkreditierung schließt der Bildungsträger mit den Gymnasien Meran eine entsprechende Vereinbarung ab. Der Verein ist dazu verpflichtet, der Schule bis 31. Dezember und 25. Mai die Daten zur An- bzw. Abwesenheit der Schülerinnen und Schüler zu melden.

Dokumente und Formulare:

• Schulinterne Kriterien zur Anerkennung außerschulischer Bildungsangebote (pdf)

• Liste der auf Landesebene akkreditierten Bildungsträger – Stand April 2018 (pdf)

• Antrag um Akkreditierung als außerschulischer Bildungsträger (pdf)

• Ansuchen um Anerkennung außerschulischer Bildungsangebote und
Gewährung der Freistellung vom Unterricht (pdf)

• Bestätigung des außerschulischen Bildungsträgers über die im
außerschulischen Bildungsangebot geleisteten Stunden (pdf)