Autorenbegegnung mit Lena Wopfner

Sie las den SchülerInnen der Klassen 1A und 1B aus ihrem Roman „Mondlächeln“ und ihren preisgekrönten Kurzgeschichten vor und stellte sich den Fragen der begeisterten SchülerInnen.
Lena schreibt seit ihrem 8. Lebensjahr, mit 13 hat sie ihren Debütroman geschrieben und sie wurde im letzten Sommer für ihren Text „Ewigkeiten“ mit dem Siegerpreis der Stiftung Südtiroler Sparkasse im Bereich Prosa (Oberschulen) ausgezeichnet. Fünf weitere Romane, darunter die Fortsetzung von „Mondlächeln“,   und zwei weitere Reihen warten auf die Veröffentlichung. Außerdem schreibt sie Kurzgeschichten sowie Poetry Slam-Texte. Bei der Autorenbegegnung begeisterte sie die Schüler mit einem Vortrag, der Gänsehaut machte, und beantwortete zahlreiche Fragen wie „Wie schaffst du es, deine schulischen Verpflichtungen mit dem Schreiben in Einklang zu bringen?“ oder „Wie haben deine Eltern reagiert, als du deinen ersten Roman veröffentlichen wolltest?“. Zudem erklärte Lena, wie sich ihr Stil im Laufe der Zeit veränderte, und gab einen guten Einblick in das Verlagswesen.